Angebote zu "Mythos" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Limpöck, Rainer: Mythos Untersberg
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.04.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Mythos Untersberg, Titelzusatz: Die 12 Mysterien des Wunderberges, Autor: Limpöck, Rainer, Verlag: Plenk Berchtesgaden // Plenk Berchtesgaden GmbH & Co. KG, Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Kelten // Mittelalter // Archäologie // Archäologe // Landschaft // Esoterik // Grenzwissenschaften // Okkultismus // Energie // esoterisch // Parapsychologie // PSI // Schamanismus // Schamane // Heide // heidnisch // Heidentum // Europäische Geschichte: Mittelalter // Landschaftsarchäologie // Eklektische und esoterische Religionen und Glaubenslehren // Okkulte Studien // Erdenergien // Mediale Fähigkeiten und übersinnliche Phänomene // Heidentum und Druidentum, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 208, Abbildungen: Überwiegend farbige Bilder, Landkarten und Skizzen. Viele historische Aufnahmen und Pläne., Gewicht: 722 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
KOMPASS Wanderkarte Berchtesgadener Land, König...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die 3in1 Wanderkarte ist jetzt noch übersichtlicher und besser lesbar. Der Aktiv Guide informiert Sie rund um das Thema Outdoor und die kostenlose App für unterwegs gibt es auch noch dazu. Das bildet die perfekte Grundlage für die Planung einer Wandertour. Die präzise Kartografie zeigt alle begehbaren Wanderwege inklusive Klassifizierung. Informationen wie Schwimmbäder, Klettersteige, Kinderspielplätze, Hütten und vieles mehr sind in der Karte ebenfalls enthalten. Dank der reiß- und wetterfesten Papierqualität ist die Karte bei jedem Wetter ein treuer Begleiter.Der Nationalpark Berchtesgaden ist als einziger Nationalpark Deutschlands in den Alpen.Der Königssee - einer der saubersten Seen Deutschlands - malerisch am Fuße des Watzmann gelegen. Der Watzmann: Ein Mythos und der höchste Berg auf ausschließlich deutschem Gebiet.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
KOMPASS Wanderkarte Berchtesgadener Land, König...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die 3in1 Wanderkarte ist jetzt noch übersichtlicher und besser lesbar. Der Aktiv Guide informiert Sie rund um das Thema Outdoor und die kostenlose App für unterwegs gibt es auch noch dazu. Das bildet die perfekte Grundlage für die Planung einer Wandertour. Die präzise Kartografie zeigt alle begehbaren Wanderwege inklusive Klassifizierung. Informationen wie Schwimmbäder, Klettersteige, Kinderspielplätze, Hütten und vieles mehr sind in der Karte ebenfalls enthalten. Dank der reiß- und wetterfesten Papierqualität ist die Karte bei jedem Wetter ein treuer Begleiter.Der Nationalpark Berchtesgaden ist als einziger Nationalpark Deutschlands in den Alpen.Der Königssee - einer der saubersten Seen Deutschlands - malerisch am Fuße des Watzmann gelegen. Der Watzmann: Ein Mythos und der höchste Berg auf ausschließlich deutschem Gebiet.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
KOMPASS Wanderführer Berchtesgadener Land und S...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vorteile des Wanderführers auf einen Blick:- Von KOMPASS-Experten erwanderte Touren- Jede Tour mit Höhenprofil und Kartenausschnitt- Ausflugs- und Übernachtungstipps- Kostenloser Download der GPX-DatenDie Vorteile der Extra-Tourenkarte auf einen Blick:- Unterstützt die Tourenauswahl- Kartografische Gesamtübersicht- Touren können einfach kombiniert werden- Ein Leichtgewicht zum Mitnehmen- Auch als Straßen- und Urlaubskarte verwendbarDestination:-Tourengebiet zwischen Bad Reichenhall im Norden bis zum Königssee und Steinernen Meer im Süden; bekannteste Gebirgsstöcke: der Watzmann, der Hochkalter, der Hohe Göll, die Reiter Alpe, der Untersberg, das Lattengebirge und das Steinerne Meer.-Nationalpark Berchtesgaden als einziger Nationalpark Deutschlands in den Alpen.-Königssee - einer der saubersten Seen Deutschlands - malerisch am Fuße des Watzmann gelegen.-Der "Malerwinkel" am Königssee als klassisches Motiv für Landschaftsmalerei.-Bad Reichenhall und Berchtesgaden tragen das Prädikat "Alpine Pearls", Inbegriff für außergewöhnliche Urlaubsorte in den Alpen.Kurzinfo zum Produkt:- Das sportliche Highlight: Watzmann: Ein Mythos und der höchste Berg auf ausschließlich deutschem Gebiet. Blaueis: Die nördlichsten Gletscher der Alpen. Hoher Göll: Drei Klettersteig-Varianten auf einen Gipfel.- Das Familien-Highlight: Die Touren am Königssee verbinden Schifffahren und Bergwandern; die Aschauer Klamm ist leicht zu begehen und lädt zum Baden und zum Einkehren (Haiderhof) ein.- Das Genuss-Highlight: Die hausgemachten Kaspressknödel und selbstgemachten Nudeln auf dem Purtschellerhaus (Göll-Tour) oder die Kartoffelsuppe im Gasthaus Schlegelmulde (Predigtstuhl-Tour).- Das persönliche Highlight: Die Halsköpfl-Aussichtstour am Königssee: Schifffahrt, zwei anspruchsvolle Steige, einladende Hütte (mit Übernachtungsmöglichkeit), aussichtsreicher Gipfel, zwei idyllische Seen, Wasserfälle - alles drin!-Das Kultur-Highlight: Dokumentationszentrum Obersalzberg (Hitlers Ferien domizil) in Verbindung mit der Tour auf den Hohen Göll; "Haus der Berge" in Berchtesgaden mit vielfältigem Angebot an Kunst und Kultur.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
KOMPASS Wanderführer Berchtesgadener Land und S...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vorteile des Wanderführers auf einen Blick:- Von KOMPASS-Experten erwanderte Touren- Jede Tour mit Höhenprofil und Kartenausschnitt- Ausflugs- und Übernachtungstipps- Kostenloser Download der GPX-DatenDie Vorteile der Extra-Tourenkarte auf einen Blick:- Unterstützt die Tourenauswahl- Kartografische Gesamtübersicht- Touren können einfach kombiniert werden- Ein Leichtgewicht zum Mitnehmen- Auch als Straßen- und Urlaubskarte verwendbarDestination:-Tourengebiet zwischen Bad Reichenhall im Norden bis zum Königssee und Steinernen Meer im Süden; bekannteste Gebirgsstöcke: der Watzmann, der Hochkalter, der Hohe Göll, die Reiter Alpe, der Untersberg, das Lattengebirge und das Steinerne Meer.-Nationalpark Berchtesgaden als einziger Nationalpark Deutschlands in den Alpen.-Königssee - einer der saubersten Seen Deutschlands - malerisch am Fuße des Watzmann gelegen.-Der "Malerwinkel" am Königssee als klassisches Motiv für Landschaftsmalerei.-Bad Reichenhall und Berchtesgaden tragen das Prädikat "Alpine Pearls", Inbegriff für außergewöhnliche Urlaubsorte in den Alpen.Kurzinfo zum Produkt:- Das sportliche Highlight: Watzmann: Ein Mythos und der höchste Berg auf ausschließlich deutschem Gebiet. Blaueis: Die nördlichsten Gletscher der Alpen. Hoher Göll: Drei Klettersteig-Varianten auf einen Gipfel.- Das Familien-Highlight: Die Touren am Königssee verbinden Schifffahren und Bergwandern; die Aschauer Klamm ist leicht zu begehen und lädt zum Baden und zum Einkehren (Haiderhof) ein.- Das Genuss-Highlight: Die hausgemachten Kaspressknödel und selbstgemachten Nudeln auf dem Purtschellerhaus (Göll-Tour) oder die Kartoffelsuppe im Gasthaus Schlegelmulde (Predigtstuhl-Tour).- Das persönliche Highlight: Die Halsköpfl-Aussichtstour am Königssee: Schifffahrt, zwei anspruchsvolle Steige, einladende Hütte (mit Übernachtungsmöglichkeit), aussichtsreicher Gipfel, zwei idyllische Seen, Wasserfälle - alles drin!-Das Kultur-Highlight: Dokumentationszentrum Obersalzberg (Hitlers Ferien domizil) in Verbindung mit der Tour auf den Hohen Göll; "Haus der Berge" in Berchtesgaden mit vielfältigem Angebot an Kunst und Kultur.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Magisches Berchtesgadener Land
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Wanderführer zu den vergessenen und neuen Kraft- und Kultorten in Bad Reichenhall, Bayerisch Gmain, Bischofswiesen, Berchtesgaden, Fürstenbrunn, Großgmain, Inzell, Kuchl, Maria Gern, Maria Ettenberg, Marktschellenberg, Oberau, Oberjettenberg, Piding, Ramsau, Schneizlreuth, im Lattengebirge, auf der Reiteralm, am Untersberg, am Königssee und am Watzmann. Mit Wanderkarte 1:25.000, auf dieser sind alle Kraftlinien und- symbole eingezeichnet.Der Autor Rainer Limpöck wurde 1959 in Bad Reichenhall geboren und engagiert sich in seiner Freizeit als Heimatforscher, Landschaftsmythologe und Geomat.Der AutorRainer Limpöck wurde 1959 in Bad Reichenhall geboren und lebt bis heute im Berchtesgadener Land. Als Diplom Sozialpädagoge ist er seit fast 30 Jahren in der Erwachsenenbildung tätig. In seiner Kindheit begeisterten ihn die zahlreichen Sagen aus seiner Heimat und insbesondere die Mythen des Untersbergs mit den Untersbergmandln, dem Kaiser Karl und den Wildfrauen. Eltern und Großeltern machten ihn mit der umliegenden Bergwelt vertraut, in der er mit seiner Familie auch heute immer wieder anzutreffen ist.Vor vielen Jahren bekam er schließlich einen energetisch-geomantischen Bezug zur beseelten Natur. Als schamanisch Tätiger erschloss sich ihm die Mythenwelt als Zugang zu einer Anderswelt, die mit den normalen Sinnen nicht erfahrbar ist. Er entdeckte Kraftorte und Kultplätze der Frühgeschichte, begann zusammen mit seiner Frau diese zu bereisen, zu dokumentieren und archivieren; zunächst im Internet (www.alpenschamanismus.de www.kraftort.org und www.untersberg.org) und seit 2009 in seinen im österreichischen Pichler-Verlag erschienenen Büchern "Die Zauberkraft der Berge" und "Mythos Untersberg".In seiner idealistischen, ganzheitlichen, spirituell-ökologischen Arbeit vermittelt er insbesondere durch Vorträge (Vortragsreihe "Heimatwege" zu beiden Seiten des Untersbergs), eine neue Sichtweise der Heimat und der Natur. Die Landschaftsmythologie und die integrative Heimatforschung sind für ihn damit auch zu Triebfedern geworden, immer neue Aspekte in Brauchtum und Religion zu finden. Ein sanfter Tourismus, der sowohl Einheimische als auch Gäste zu ihren spirituellen Wurzeln zurückführt, ist für ihn eine Herausforderung und Aufgabe geworden.Mit dem vorliegenden Wanderführer erschließt er dem Leser eine Welt voller Magie und Mystik des Berchtesgadener Landes, dessen Energiezentrum heute der Untersberg darstellt.Eine integrierte topografische Karte schafft einen einzigartigen Überblick über Erdenergien und deren Verteilung, über Kulte und Rituale, die einen praktischen Zugang dazu vermitteln. Gleichzeitig ermöglicht die Karte eigene geomantische Forschungen. Die beschriebenen Orte werden in einem metaphysischen, kosmischen Zusammenhang gestellt und sind nach Schwierigkeitsgrad/Erreichbarkeit gekennzeichnet.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Magisches Berchtesgadener Land
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Wanderführer zu den vergessenen und neuen Kraft- und Kultorten in Bad Reichenhall, Bayerisch Gmain, Bischofswiesen, Berchtesgaden, Fürstenbrunn, Großgmain, Inzell, Kuchl, Maria Gern, Maria Ettenberg, Marktschellenberg, Oberau, Oberjettenberg, Piding, Ramsau, Schneizlreuth, im Lattengebirge, auf der Reiteralm, am Untersberg, am Königssee und am Watzmann. Mit Wanderkarte 1:25.000, auf dieser sind alle Kraftlinien und- symbole eingezeichnet.Der Autor Rainer Limpöck wurde 1959 in Bad Reichenhall geboren und engagiert sich in seiner Freizeit als Heimatforscher, Landschaftsmythologe und Geomat.Der AutorRainer Limpöck wurde 1959 in Bad Reichenhall geboren und lebt bis heute im Berchtesgadener Land. Als Diplom Sozialpädagoge ist er seit fast 30 Jahren in der Erwachsenenbildung tätig. In seiner Kindheit begeisterten ihn die zahlreichen Sagen aus seiner Heimat und insbesondere die Mythen des Untersbergs mit den Untersbergmandln, dem Kaiser Karl und den Wildfrauen. Eltern und Großeltern machten ihn mit der umliegenden Bergwelt vertraut, in der er mit seiner Familie auch heute immer wieder anzutreffen ist.Vor vielen Jahren bekam er schließlich einen energetisch-geomantischen Bezug zur beseelten Natur. Als schamanisch Tätiger erschloss sich ihm die Mythenwelt als Zugang zu einer Anderswelt, die mit den normalen Sinnen nicht erfahrbar ist. Er entdeckte Kraftorte und Kultplätze der Frühgeschichte, begann zusammen mit seiner Frau diese zu bereisen, zu dokumentieren und archivieren; zunächst im Internet (www.alpenschamanismus.de www.kraftort.org und www.untersberg.org) und seit 2009 in seinen im österreichischen Pichler-Verlag erschienenen Büchern "Die Zauberkraft der Berge" und "Mythos Untersberg".In seiner idealistischen, ganzheitlichen, spirituell-ökologischen Arbeit vermittelt er insbesondere durch Vorträge (Vortragsreihe "Heimatwege" zu beiden Seiten des Untersbergs), eine neue Sichtweise der Heimat und der Natur. Die Landschaftsmythologie und die integrative Heimatforschung sind für ihn damit auch zu Triebfedern geworden, immer neue Aspekte in Brauchtum und Religion zu finden. Ein sanfter Tourismus, der sowohl Einheimische als auch Gäste zu ihren spirituellen Wurzeln zurückführt, ist für ihn eine Herausforderung und Aufgabe geworden.Mit dem vorliegenden Wanderführer erschließt er dem Leser eine Welt voller Magie und Mystik des Berchtesgadener Landes, dessen Energiezentrum heute der Untersberg darstellt.Eine integrierte topografische Karte schafft einen einzigartigen Überblick über Erdenergien und deren Verteilung, über Kulte und Rituale, die einen praktischen Zugang dazu vermitteln. Gleichzeitig ermöglicht die Karte eigene geomantische Forschungen. Die beschriebenen Orte werden in einem metaphysischen, kosmischen Zusammenhang gestellt und sind nach Schwierigkeitsgrad/Erreichbarkeit gekennzeichnet.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
2000 Meter Fels
15,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie ist ein ungeheures, atemberaubendes Werk der Natur - die Watzmann-Ostwand. Steil strebt sie aus dem Grund des Eisbachtales empor, von quer geschichteten Bändern geprägt, von Steinschlaggassen und Lawinenrinnen durchzogen - die höchste Wand der Ostalpen.Ein Mythos, fast 2000 Meter hoch. Schauplatz großartiger Erfolge und tragischer Unfälle.Obwohl die Erstbesteigung am 6. Mai 1881 nun schon sehr lange her ist, hat die Watzmann-Ostwand nichts von ihrer Faszination eingebu ßt. Tausende von Bergsteigern haben diese Wand durchstiegen. Wiederholt spielten sich aufsehenerregende Katastrophen in ihr ab und die Zahl der Todesopfer seit dem Absturz Schöllhorns 1890 stieg bis zum Sommer 2014 auf 102.Nach heutiger Schwierigkeitsbewertung befindet sich die Kletterei, mit Ausnahme des Salzburger Weges, im unteren Anforderungsprofil. Viele Alpinisten unterschätzen die Länge der Ostwand, die eine Durchsteigung trotz des relativ geringen Schwierigkeitsgrades enorm anspruchsvoll macht. Zusätzlich stellt die Orientierung hohe Anforderungen an den Bergsteiger. An den Hauptgefahren dieser einmaligen Wand, dem Versteigen bei Nebel oder durch mangelnden Orientierungssinn, der Erschöpfung, den objektiven Bedrohungen durch Steinschlag und Wettersturz, hat sich nichts geändert. Die Überbewertung der eigenen Leistungsfähigkeit und die Unterschätzung dieser unberechenbaren Gefahren sind nach wie vor die häufigste Ursache der tödlichen Unglu cksfälle.'2000 Meter Fels', dieses Buch meines Vaters Hellmut Schöner, erschien das erste Mal 1943, mitten im Zweiten Weltkrieg. Es war das erste zusammenfassende Druckwerk u ber die imposante Riesenwand und seine Entstehungsgeschichte ist so abenteuerlich und interessant wie die Ostwand selbst. Die letzte Auflage liegt fast ein Vierteljahrhundert zuru ck. Höchste Zeit fu r eine Aktualisierung, Überarbeitung und Ergänzung - mit dieser Bitte trat der Verlag an mich heran. Anfängliches Zögern auf meiner Seite. Das umfangreiche Archiv meines 2003 verstorbenen Vaters verstaubte seit seinem Tod und war auch zuvor schon krankheitsbedingt nicht mehr fortgefu hrt worden. Wie mu hsam und zeitaufwendig wu rde es sein, alle nötigen Informationen zu beschaffen und die nötigen Kontakte zu knu pfen? Wu rde es mir u berhaupt gelingen? Wollte ich diese Verpflichtung eingehen? Fragen u ber Fragen.Über Verlagschef Anton Plenk kam der Kontakt zu Hubert Heil und Berti Kastner von der Bergwacht Berchtesgaden zustande. Schnell war klar, dass die beiden erfahrenen Bergretter profunde Kenner und akribische Chronisten der Watzmann-Ostwand sind und mir in fast allemweiterhelfen können. Hubert Heil betreute jahrzehntelang ehrenamtlich das Archiv der Bergwacht, Berti Kastner verfu gt u ber ein umfangreiches Bildarchiv. Beide waren bei unzähligen Rettungseinsätzen in und an der Wand im Einsatz. Das garantierte Berichte aus erster Hand.Gemeinsam machten wir uns ans Werk, das uns länger und intensiver beschäftigte als wir alle anfangs dachten. Nach umfangreicher Materialsammlung galt es in zeitaufwendiger Detailarbeit die Fu lle von Informationen zu sichten, zu ordnen und teilweise auch wieder zu reduzieren.Dann musste alles noch in eine ansprechende Form gebracht, ergänzt und mit aktuellem Bildmaterial unterlegt werden.Diese längste Wand der Ostalpen zog auch mich, die ich sie nie durchsteigen werde, während der intensiven Arbeit an diesem Buch mehr und mehr in ihren Bann. Ihre Anziehungskraft ist gewaltig, ihre Besteigungsgeschichte mit all den Tragödien liest sich spannend wie ein Krimi.Berchtesgaden, im November 2014Irmi Schöner-Lenz Sie ist ein ungeheures, atemberaubendes Werk der Natur - die Watzmann-Ostwand. Steil strebt sie aus dem Grund des Eisbachtales empor, von quer geschichteten Bändern geprägt, von Steinschlaggassen und Lawinenrinnen durchzogen - die höchste Wand der Ostalpen.Ein Mythos, fast 2000 Meter hoch. Schauplatz großartiger Erfolge und tragischer Unfälle.Obwohl die Erstbesteigung am 6. Mai 1881 nun schon sehr lange her ist, hat die Watzmann-Ostwand nichts von ihrer Faszination eingebu ßt. Tausende von Bergsteigern haben diese Wand durchstiegen. Wiederholt spielten sich aufsehenerregende Katastrophen in ihr ab und die Zahl der Todesopfer seit dem Absturz Schöllhorns 1890 stieg bis zum Sommer 2014 auf 102.Nach heutiger Schwierigkeitsbewertung befindet sich die Kletterei, mit Ausnahme des Salzburger Weges, im unteren Anforderungsprofil. Viele Alpinisten unterschätzen die Länge der Ostwand, die eine Durchsteigung trotz des relativ geringen Schwierigkeitsgrades enorm anspruchsvoll macht. Zusätzlich stellt die Orientierung hohe Anforderungen an den Bergsteiger. An den Hauptgefahren dieser einmaligen Wand, dem Versteigen bei Nebel oder durch mangelnden Orientierungssinn, der Erschöpfung, den objektiven Bedrohungen durch Steinschlag und Wettersturz, hat sich nichts geändert. Die Überbewertung der eigenen Leistungsfähigkeit und die Unterschätzung dieser unberechenbar

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
2000 Meter Fels
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie ist ein ungeheures, atemberaubendes Werk der Natur - die Watzmann-Ostwand. Steil strebt sie aus dem Grund des Eisbachtales empor, von quer geschichteten Bändern geprägt, von Steinschlaggassen und Lawinenrinnen durchzogen - die höchste Wand der Ostalpen.Ein Mythos, fast 2000 Meter hoch. Schauplatz großartiger Erfolge und tragischer Unfälle.Obwohl die Erstbesteigung am 6. Mai 1881 nun schon sehr lange her ist, hat die Watzmann-Ostwand nichts von ihrer Faszination eingebu ßt. Tausende von Bergsteigern haben diese Wand durchstiegen. Wiederholt spielten sich aufsehenerregende Katastrophen in ihr ab und die Zahl der Todesopfer seit dem Absturz Schöllhorns 1890 stieg bis zum Sommer 2014 auf 102.Nach heutiger Schwierigkeitsbewertung befindet sich die Kletterei, mit Ausnahme des Salzburger Weges, im unteren Anforderungsprofil. Viele Alpinisten unterschätzen die Länge der Ostwand, die eine Durchsteigung trotz des relativ geringen Schwierigkeitsgrades enorm anspruchsvoll macht. Zusätzlich stellt die Orientierung hohe Anforderungen an den Bergsteiger. An den Hauptgefahren dieser einmaligen Wand, dem Versteigen bei Nebel oder durch mangelnden Orientierungssinn, der Erschöpfung, den objektiven Bedrohungen durch Steinschlag und Wettersturz, hat sich nichts geändert. Die Überbewertung der eigenen Leistungsfähigkeit und die Unterschätzung dieser unberechenbaren Gefahren sind nach wie vor die häufigste Ursache der tödlichen Unglu cksfälle.'2000 Meter Fels', dieses Buch meines Vaters Hellmut Schöner, erschien das erste Mal 1943, mitten im Zweiten Weltkrieg. Es war das erste zusammenfassende Druckwerk u ber die imposante Riesenwand und seine Entstehungsgeschichte ist so abenteuerlich und interessant wie die Ostwand selbst. Die letzte Auflage liegt fast ein Vierteljahrhundert zuru ck. Höchste Zeit fu r eine Aktualisierung, Überarbeitung und Ergänzung - mit dieser Bitte trat der Verlag an mich heran. Anfängliches Zögern auf meiner Seite. Das umfangreiche Archiv meines 2003 verstorbenen Vaters verstaubte seit seinem Tod und war auch zuvor schon krankheitsbedingt nicht mehr fortgefu hrt worden. Wie mu hsam und zeitaufwendig wu rde es sein, alle nötigen Informationen zu beschaffen und die nötigen Kontakte zu knu pfen? Wu rde es mir u berhaupt gelingen? Wollte ich diese Verpflichtung eingehen? Fragen u ber Fragen.Über Verlagschef Anton Plenk kam der Kontakt zu Hubert Heil und Berti Kastner von der Bergwacht Berchtesgaden zustande. Schnell war klar, dass die beiden erfahrenen Bergretter profunde Kenner und akribische Chronisten der Watzmann-Ostwand sind und mir in fast allemweiterhelfen können. Hubert Heil betreute jahrzehntelang ehrenamtlich das Archiv der Bergwacht, Berti Kastner verfu gt u ber ein umfangreiches Bildarchiv. Beide waren bei unzähligen Rettungseinsätzen in und an der Wand im Einsatz. Das garantierte Berichte aus erster Hand.Gemeinsam machten wir uns ans Werk, das uns länger und intensiver beschäftigte als wir alle anfangs dachten. Nach umfangreicher Materialsammlung galt es in zeitaufwendiger Detailarbeit die Fu lle von Informationen zu sichten, zu ordnen und teilweise auch wieder zu reduzieren.Dann musste alles noch in eine ansprechende Form gebracht, ergänzt und mit aktuellem Bildmaterial unterlegt werden.Diese längste Wand der Ostalpen zog auch mich, die ich sie nie durchsteigen werde, während der intensiven Arbeit an diesem Buch mehr und mehr in ihren Bann. Ihre Anziehungskraft ist gewaltig, ihre Besteigungsgeschichte mit all den Tragödien liest sich spannend wie ein Krimi.Berchtesgaden, im November 2014Irmi Schöner-Lenz Sie ist ein ungeheures, atemberaubendes Werk der Natur - die Watzmann-Ostwand. Steil strebt sie aus dem Grund des Eisbachtales empor, von quer geschichteten Bändern geprägt, von Steinschlaggassen und Lawinenrinnen durchzogen - die höchste Wand der Ostalpen.Ein Mythos, fast 2000 Meter hoch. Schauplatz großartiger Erfolge und tragischer Unfälle.Obwohl die Erstbesteigung am 6. Mai 1881 nun schon sehr lange her ist, hat die Watzmann-Ostwand nichts von ihrer Faszination eingebu ßt. Tausende von Bergsteigern haben diese Wand durchstiegen. Wiederholt spielten sich aufsehenerregende Katastrophen in ihr ab und die Zahl der Todesopfer seit dem Absturz Schöllhorns 1890 stieg bis zum Sommer 2014 auf 102.Nach heutiger Schwierigkeitsbewertung befindet sich die Kletterei, mit Ausnahme des Salzburger Weges, im unteren Anforderungsprofil. Viele Alpinisten unterschätzen die Länge der Ostwand, die eine Durchsteigung trotz des relativ geringen Schwierigkeitsgrades enorm anspruchsvoll macht. Zusätzlich stellt die Orientierung hohe Anforderungen an den Bergsteiger. An den Hauptgefahren dieser einmaligen Wand, dem Versteigen bei Nebel oder durch mangelnden Orientierungssinn, der Erschöpfung, den objektiven Bedrohungen durch Steinschlag und Wettersturz, hat sich nichts geändert. Die Überbewertung der eigenen Leistungsfähigkeit und die Unterschätzung dieser unberechenbar

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot